ClubE – Zukunftswerkstatt

DSCF3911

Vor dem Hintergrund der Machbarkeitsstudie „Klimaneutrales Berlin 2050“ fand am 4. Dezember 2013 an der Hochschule für Wirtschaft und Recht eine Zukunftswerkstatt statt, die vom ClubE ausgerichtet wurde. Knapp 30 Studentinnen und Studenten, die im Wintersemester 2013/2014 das Modul „Nachhaltiges Wirtschaften“ belegen, diskutierten drei Leitfragen:

  • Bürger oder Konsument – Wer ist der wirkliche Klimaschützer?
  • Kann der nachhaltige Konsum Berlin klimaneutral machen?
  • Erneuerbare Energien als Klimaschützer?

Der Fokus lag auf dem privaten Konsum. Wichtig war es, zu zeigen, dass der private Konsum nicht nur durch individuelle Entscheidungen beeinflusst wird, sondern vielmehr gesellschaftlichen Rahmenbedingungen (Gesetze, Infrastrukturen, gesellschaftliche Normen, Sozialisation) unterliegt, die die Entscheidungen des Einzelnen beeinflussen.

Nach einem Impulsvortrag von Dr. Fritz Reusswig vom Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung zum Thema Klimawandel und Klimaneutralität, konnten die Studentinnen und Studenten in drei Arbeitsgruppen jeweils eins der Themen diskutieren. Das Engagement der war sehr groß. In drei ca. 25 minütigen Runden konnte so ein komplexes Themenfeld erarbeitet werden.

Zum Abschluss der Veranstaltung wurden die Gruppenergebnisse vorgestellt und ein Maßnahmenplan mit konkreten Zielsetzungen erstellt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s