Kann denn Essen KlimaSünde sein?

klimasuende

„In diesem Film ist der Aufhänger die Lebensmittelproduktion, aber die Botschaft ist: Wir müssen anders leben.“

Regisseur Erwin Wagenhofer

 

Landwirtschaft, Nutztierhaltung, Lebensmittelindustrie und -handel sowie das individuelle Ernährungsverhalten sind eng mit dem Thema Klimawandel verbunden. 20 Prozent des Gesamtausstoßes von Treibhausgasen in Deutschland ist auf diese energieintensiven Bereiche zurückzuführen.

ClubE greift dieses klimaschutz- und verbraucherorientierte Thema auf und diskutiert im Anschluss an den o.g. Dokumentarfilm mit VertreterInnen aus Politik, Wissenschaft und Handel über den Zusammenhang zwischen Ernährung und Klimawandel und die Handlungsmöglichkeiten des Verbrauchers. Die Diskussion orientiert sich an folgenden Fragestellungen:

  • Welchen energie- und kosteneffizienten Beitrag zum Klimaschutz können Landwirtschaft, Lebensmittelindustrie und -handel (z.B. in den Bereichen Transport, Logistik, Gebäudetechnik, Lagerung und Kühlung des Sortiments) leisten?
  • Wie kann der Handel dem Verbraucher die Auswahl klimafreundlicher Lebensmittel und Produkte erleichtern?
  • Wie können VerbraucherInnen ihren Einkauf und Ernährung klimafreundlich gestalten und mit Ihrer Nachfrage den Handel beeinflussen?

 

Alle wichtigen Informationen zur Veranstaltung enthält die Einladungskarte mit Programm.

Mehr Informationen zum Film WE FEED THE WORLD finden sich unter www.we-feed-the-world.at

Unterrichtsmaterialien zum Film finden sich unter www.kinomachtschule.at.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s