Ringvorlesung Energieeffizienz

ringvorlesung

Wirtschaftssenator Harald Wolf übernimmt zum zweiten Mal in Folge die Schirmherrschaft für den wirtschafts­politisch wichtigen Klimaschutz-Dialog zwischen Universitäten und der Praxis.

Das Schlagwort Energie- und Ressourceneffizienz ist in aller Munde – nicht erst seit dem Integrierten Klima- und Energieprogramm der Bundesregierung. Doch was genau verbirgt sich hinter diesem sperrigen Begriff?

Bekommen die Industriegesellschaften die Verknappung der Rohstoffe und die explodierenden Strom- und Heizkosten in den Griff? Was bedeutet Ressourcenschonung in den einzelnen Verbrauchssektoren und was nützt sie dem Verbraucher? Warum verkennen Verbraucher und Unternehmen auch heute noch, was ihnen eine bessere Energie- und Ressourcen­effizienz bringt?

In der Vorlesungsreihe „Energieeffizienz in Theorie & Praxis“ greift ClubE dieses aktuelle Thema gemeinsam mit der Forschungsstelle für Umweltpolitik der FU Berlin und dem Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin auf.

VertreterInnen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft diskutieren mit Studierenden über die politische Bedeutung der Energieeffizienz vor dem Hintergrund der aktuellen Debatten um Energiesicherheit, Entkopplung von Wachstum und Verbrauch sowie klimapolitischer Weichenstellungen.

Zum Start der Vorlesungsreihe lädt ClubE zur Eröffnungsveranstaltung am 16. Oktober 2008 ein
Alle wichtigen Informationen zur Veranstaltung enthält die Einladungskarte mit Programm.

Vorlesungstermine sind immer am Montag von 18 – 20 Uhr an der FU Berlin, Otto-Suhr-Institut, Ihnestraße 21, Hörsaal A.

Die Vorlesung stellt Studierenden das Handlungsfeld „Energie- und Ressourceneffizienz“ aus einer branchenübergreifenden Querschnitts-perspektive vor. VertreterInnen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Politik erläutern praxisnah die politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für Energie- und Ressourceneffizienz und zeigen auf, wie eine effiziente und kohlenstoffarme Energienutzung konkret aussehen kann.

Ziel der ClubE-Vorlesung ist es

  • jungen Nachwuchskräften die politische wie unternehmerische Dimension von Energie- und Ressourceneffizienz darzustellen,
  • dabei die Zusammenhänge von energieeffizientem Unternehmenshandeln und Klimaschutz an konkreten Unternehmensbeispielen zu diskutieren,
  • an Fragestellungen aus der Praxis die Bedeutung des interdisziplinären Arbeitens zu verdeutlichen,
  • den berufsorientierten Dialog zwischen Unternehmen und Nachwuchskräften zu unterstützen: Welche Kompetenzen benötigt die Wirtschaft für die Umsetzung von „Energie- und Ressourceneffizienz im Betrieb“?,
  • die Kooperation zwischen Universitäten, Unternehmen, der Verwaltung und Institutionen in Berlin zu stärken.

Folgende Fragen werden in der Vorlesung erörtert:

Was genau verbirgt sich hinter dem Begriff Energie- und Ressourceneffizienz? Wie wirtschaftlich sind Klimaschutz und Energieeffizienz? Was konkret unternimmt die Bundesregierung und der Berliner Senat, um mehr Energieeffizienz und weniger Energieverbrauch zu erreichen? Welche Steuerungsinstrumente und Anreizsysteme gibt es? Warum verkennen Unternehmen auch heute noch oft, was ihnen eine bessere Energie- und Ressourceneffizienz bringt? Wie und wodurch erreichen Unternehmen und öffentliche Einrichtungen eine bessere Energie- und Rohstoffproduktivität?
Die Vorlesungsreihe behandelt das Thema an Fallbeispielen aus folgenden Sektoren:

  • Private Haushalte
  • Öffentliche Einrichtungen
  • Mobilität
  • Industrie und Gewerbe
  • Gebäude/Wohnungswirtschaft

Dargestellt werden die Fallbeispiele u.a. von der GASAG, BSR, Deutsche Telekom AG, Siemens AG, der FU Berlin, der Verbraucherzentrale Bundesverband und der Wohnungswirtschaft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s